NIR-Banden von Kohlendioxid

Anklicken, um an das Ende diese Abschnitts zu springen!























Die Tabelle zeigt die Zuordnung aller im NIR beobachteten Banden (die grün gedruckten Banden liegen noch im MIR) des CO2. Alle Übergänge erfolgen vom Schwingungsgrundzustand (v1=0, v2=0, v3=0) in den in der 4. Spalte beschriebenen angeregten Zustand. Die durch Fermi-Resonanz gekoppelten Schwingungen sind jeweils in einem Kasten zusammgefaßt. Die Symmetrierasse ist in allen Fällen &Sigmau+, wobei es sich immer um Parallelbanden handelt. D.h. während der Schwingung ändert sich das Dipolmoment parallel zur Achse des Moleküls, was infolge der Rotationsstruktur eine Aufspaltung der Banden in einen P- und R-Zweig bedingt, was in dem abgebildeten NIR-Spektrum gut zu erkennen ist.


Zurück zum Anfang dieses Abschnitts!
Vorwärts zum nächsten Thema!
Zurück zum vorigen Thema!
Zurück zum Inhaltsverzeichnis!
Zurück zur UIRA-Homepage!